Port Nolloth:
Ruhe, Abgeschiedenheit
und glänzendes Glück

Port Nolloth: Ruhe, Abgeschiedenheit und glänzendes Glück

An der Spitze der Diamantenküste im Westen Südafrikas befindet sich die kleine Hafenstadt Port Nolloth: Das Zentrum der Förderung von Meeresdiamanten in Südafrika. Auf hunderten Kilometern zwischen dem Küstenstädtchen und der Mündung des Groenriviers liegen hochkarätige Edelsteine zwischen Sand und Kieseln auf dem Meeresgrund versteckt. Nicht nur Abenteurer und Glücksritter fangen hier an zu träumen: Der spärlich besiedelte Küstenstreifen liegt fernab der Touristenrouten im Inland und lockt mit der Ruhe und Romantik unberührter Naturlandschaften vor der rauen Küste des Atlantiks. Genießen Sie diese Ruhe und Abgeschiedenheit im verträumten Port Nolloth, dem einzigen Ferienort an der Diamantenküste, und tauchen Sie mit Benguela Diamonds nach Ihren eigenen Meeresschätzen.

Reise buchen

Die große Entdeckung
an der Diamantenküste

Die große Entdeckung an der Diamantenküste

Die Geschichte des kleinen Ortes an der Westküste beginnt 1854/55, als der Kommandeur Nolloth einen Umschlagshafen in der einsam gelegenen Bucht errichtet. Hier soll fortan aus dem Hinterland von Springbok und Okiep gewonnenes Kupfer abtransportiert werden. Für die großen Schiffe sind die Gewässer jedoch zu flach – und so zerplatzt der Traum von der bedeutenden Hafenstadt schnell wieder.
Mehr als ein Jahrhundert später soll Port Nolloth mit einem anderen, viel wertvolleren Rohstoff Ruhm und Bekanntheit erlangen, als ein kleiner Junge einen glitzernden Stein am Strand entdeckt: Der erste Diamant an der Küste. Damit bricht in den 1970er Jahren regelrechtes Diamantenfieber an der Westküste aus. Zwar ist der große Rausch heute vorbei, aber die alten Häuser der Kleinstadt erzählen die Geschichten von damals und noch immer wimmelt es auf dem Meeresboden der Diamantenküste von edlen Schätzen.

Idyllisches Kleinod
an der Westküste:
Port Nolloth

Idyllisches Kleinod an der Westküste: Port Nolloth

Die kleine Stadt liegt malerisch eingebettet in einer einsamen Bucht am Südatlantik. Am Morgen ist das verträumte Port Nolloth in dichten Seenebel gehüllt, tagsüber schaukeln am Horizont die Boote der Diamantentaucher und Langustenfischer auf dem Wasser. In den Restaurants werden fangfrische Meeresfrüchte serviert und die Einwohner erzählen mythische Geschichten über das Tauchen nach kostbaren Diamanten. Zum Baden ist die raue See zu kalt: Der Benguela Strom bringt reichlich kühles Wasser mit sich, aber einst auch die vielen wertvollen Diamanten, die nun am Grund des Meeres liegen: Die edlen Steine wurden über Millionen von Jahren aus der Kimberley Region im Binnenland durch den Oranje Fluss in das Meer geschwemmt. Der Oranje mündet rund 80 Kilometer nördlich von Port Nolloth, an der Grenze zu Namibia, in den Atlantik. Von dort aus haben die Strömungen die Juwelen entlang der Diamantenküste verteilt.

Ihre Diamantensafari
vor der Küste Port Nolloths

Ihre Diamantensafari vor der Küste Port Nolloths

Kommen Sie mit Benguela Diamonds auf ein hochkarätiges Abenteuer an der Westküste Südafrikas. Wir fliegen Sie mit einem exklusiven Privatjet am Morgen Ihrer Tauchsafari nach Port Nolloth, wo unser Privatkoch Sie mit einem hervorragenden Frühstück in unserer luxuriösen Strandvilla verwöhnt. Fahren Sie mit unseren Diamantentauchern hinaus auf das Meer und erkunden Sie die Unterwasserwelt auf der Suche nach funkelnden Bodenschätzen (vorausgesetzt, Sie haben einen Tauchschein Padi Open Water 1) oder beobachten Sie das Geschehen vom Boot aus. Wir garantieren Ihnen, dass keiner unserer Gäste die Diamantenküste von Port Nolloth ohne seinen eigenen Rohdiamanten verlässt!